Mikrodosierung und Silicon Valley: Warum Mikrodosierung im Silicon Valley die Norm ist

Mikrodosierung und Silicon Valley? Diejenigen, die mit Mikrodosierung nicht vertraut sind, werden feststellen, dass der Begriff Bilder von pilzkauenden Hippies mit langen Haaren heraufbeschwört.

Die Mikrodosierung ist jedoch in vielen beruflichen Tätigkeiten zu einem wichtigen Werkzeug zur Steigerung der Leistung und Kreativität geworden.

Die Silicon-Valley-Architekten sind vielleicht das Gegenteil der typischen Psychedelika-Gruppen: hochintelligente Technomancers mit dicker Brille; hinter geschlossenen Jalousien vor der Sonne versteckt und in einer Welt lebend, die größtenteils von Computerbildschirmen beleuchtet wird.

Obwohl diese Technogenies nicht oft mit Psychedelika wie LSD in Verbindung gebracht werden, nutzen sie dennoch die Mikrodosierung.

Was ist Silicon Valley?

Wenn du von Silicon Valley gehört hast, aber nicht genau weißt, was es ist, bist du nicht allein. Silicon Valley ist der Name einer Region im Süden von San Francisco, in der einige der größten und am weitesten verbreiteten Technologieunternehmen der Welt wie Apple, Facebook und Google ansässig sind.

apple park silicon valley

Obwohl Silicon Valley ein echter Standort ist, haben einige Leute damit begonnen, den Begriff zu verwenden, um jede Art von Beschäftigung im IT-Sektor zu beschreiben.

Was ist Microdosering?

Mikrodosierung beinhaltet die Verwendung von Substanzen, die unter dem Schwellenwert liegen, am häufigsten Psychedelika, um Vorteile wie erhöhte Kreativität und Produktivität zu erzielen. Unterschwellig bedeutet unterhalb der typischen Dosierungsmenge, die berauschende oder halluzinogene Wirkungen hervorrufen würde.

Die Mikrodosierung ist in vielen verschiedenen Bereichen äußerst beliebt geworden. In der Freizeit und therapeutisch kann die Mikrodosierung Menschen helfen, Probleme wie Angstzustände und Depressionen zu bewältigen. Es kann helfen, die Sozialität und Motivation zu verbessern, ohne die Nachteile eines Highs zu haben.

Die Mikrodosierung am Arbeitsplatz ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Die Mikrodosierung hat nicht nur therapeutische Vorteile, sie kann auch hilfreich sein, um Menschen zu helfen, ihre Produktivität bei der Arbeit zu steigern.

Was ist mit dem Trend zur Mikrodosierung im Silicon Valley?

Der Mikrodosis-Trend im Silicon Valley kann mehr als nur ein Trend sein. Es wird zweifellos mit der Kultur verbunden bleiben. Trends neigen dazu, zu verblassen und auszusterben, wenn Forscher oder Benutzer erkennen, dass sie keinen Nutzen daraus ziehen.

Was Psychedelika angeht, wird dies einfach nicht passieren.

Psychedelika sind bekannt für ihre Fähigkeit, eine Reihe von Vorteilen zu bieten, die für die Menschen im Silicon Valley sehr hilfreich sein können. Programmierer, Entwickler, Autoren, Tester und alle anderen Angestellten, die ihren Lohn aus Informationstechnologie und Computern beziehen, könnten von diesen Vorteilen profitieren.

  • Erhöhter Focus. Niedrige Dosen von Psychedelika können zu einer deutlichen Konzentrationssteigerung führen, die den ganzen Tag anhalten kann. Dies ermöglicht es den Menschen, effektiver und länger zu arbeiten.
  • Weniger Stress. Computerarbeiter verrichten die stressigste Arbeit in jeder Branche. Mit einem Computerprogramm kann alles schief gehen und die Mitarbeiter stehen meist unter enormem Druck, ihre Aufgaben fristgerecht zu erledigen. Dies kann zu erheblichen Belastungen führen, die durch Mikrodosierung reduziert werden können.

Psychedelika können deine Leistungsfähigkeit unter Druck steigern.

  • Erhöhte emotionale Gesundheit. Angst und Depression sind häufige Probleme, die jeden treffen können. Diese mentalen und emotionalen Probleme können die Produktivität bei der Arbeit verringern. Arbeiter im Silicon Valley können psychedelische Mikrodosen nutzen, um ihre Depressionen und Angstzustände zu überwinden.
  • Erhöhte Kreativität. Es ist bekannt, dass Mikrodosen die Kreativität anregen, ohne so weit zu gehen, dass sie einen Rausch oder eine Beeinträchtigung verursachen. Silicon Valley erfordert enorme Kreativität und jeder, der in dieser Branche arbeitet, muss seine kreativen Fähigkeiten erweitern, um die bestmögliche Arbeit zu leisten.

Die Vorteile solcher scheinbar absurden Ideen, wie die Verwendung von Magische Pilze im Silicon Valley, können von einem bis zu mehreren Tagen anhalten, wobei einige Leute berichten, dass die Vorteile Wochen oder Monate anhalten.

Ein häufig berichteter Dosierungsplan beinhaltet die Einnahme einer Mikrodosis alle drei oder vier Tage. Die offensichtlichsten Effekte sind am ersten Tag sichtbar, wobei die verbleibenden Verbesserungen in den nächsten zwei oder drei Tagen langsam nachlassen.

Auch eine Mikrodosierung alle drei bis vier Tage reicht aus, um das Einsetzen der Toleranz zu verhindern. Eine Toleranz entwickelt sich, wenn dein Körper gegen ein Medikament oder ein Nahrungsergänzungsmittel resistent wird und daher mehr benötigt, um die gleichen Wirkungen zu erfahren. Toleranz ist einer der Hauptfaktoren, die auf eine Sucht hinweisen. Das sollte um jeden Preis vermieden werden.

Mikrodosierung am Arbeitsplatz – sicher und ethisch?

workplace

Der einzige Grund, warum Menschen die Sicherheit oder ethische Natur der Mikrodosierung am Arbeitsplatz in Frage stellen, ist das mit Psychedelika verbundene Stigma. Objektiv gesehen ist die Mikrodosierung sicher, zuverlässig und konsistent.

Die im Mikrodosisbereich abgegebene Dosis wird als unterhalb des Schwellenwerts betrachtet. Mit anderen Worten, es liegt unter der Schwelle, die bei dir zu Wirkungen führen würde, die als berauschend angesehen werden könnten.

Bei diesen niedrigen Dosierungsbereichen können Benutzer einige der therapeutischen Vorteile von Psychedelika ohne die berauschende Wirkung genießen. Das Risiko von Nebenwirkungen ist äußerst gering.

Das wahrscheinlichste Problem, auf das man stoßen könnte, ist eine allergische Reaktion, und dieses Risiko ist nicht größer, als wenn man eine neue Art von Tee oder Kräuterergänzung probiert.

Mikrodosen der gängigsten Substanzen wie LSD oder Psilocybin liegen im Bereich von 10-20 Mikrogramm. Eine psychedelische Standarddosis für den Freizeitgebrauch liegt näher bei 100-200 Mikrogramm.

Aus diesem Grund sind Mikrodosen im Allgemeinen sehr sicher und im Gegensatz zu einem typischen „schlechten Trip“, da sie überhaupt keinen Trip verursachen. Das Risiko, versehentlich eine vollständige „Durchbruchsdosis“ einzunehmen, ist jedoch sehr real, wenn du nicht die strengen Vorsichtsmaßnahmen befolgt, um sicherzustellen, dass du bestimmte Mengen verwendet.

Mikrodosierung kann auch das Risiko von Neurotizismus erhöhen: eine Zunahme von Emotionen, sowohl positiv als auch negativ. Wenn du bereits depressiv bist, kann die Mikrodosierung es noch verschlimmern, obwohl die meisten Benutzer das Gegenteil berichten.

In extrem seltenen Fällen kann eine Mikrodosierung auch das Risiko einer Manie erhöhen. Allerdings ist die Zahl der Berichte, die Depressionen oder Manie der Mikrodosierung zuschreiben, äußerst gering und die Benutzer hatten wahrscheinlich vorbestehende psychische Erkrankungen.

Menschen, die die Mikrodosierung ablehnen, nennen oft den Mangel an dauerhaften Vorteilen als Grund, diese Praxis abzuschreiben. Die Mikrodosierung war jedoch nie darauf ausgerichtet, dauerhafte Vorteile zu bieten.

Tatsächlich würden die meisten Forscher und Fachleute vorschlagen, dass alles, was dauerhafte Veränderungen im Gehirn verursacht, am besten vermieden wird.

Die Notwendigkeit einer wöchentlichen oder zweiwöchentlichen Dosierung ist tatsächlich einer der vielen Vorteile der Mikrodosierung. Wenn du entscheidet, dass die Vorteile nicht mehr benötigt werden, kannst du die Mikrodosierung beenden und zum Ausgangswert zurückkehren.

Du müsst dich auch keine Sorgen machen, dauerhafte, unerwünschte Änderungen vorzunehmen, wenn du eine schlechte Reaktion hast.

Komplikationen und Bedenken bezüglich der Mikrodosierung

Eines der Hauptprobleme, denen sich Wissenschaftler gegenübersehen, die an der Untersuchung der Auswirkungen der Mikrodosierung interessiert sind, ist die sehr subjektive Natur der Erfahrung.

Darüber hinaus haben es die rechtlichen Probleme im Zusammenhang mit einigen psychedelischen Verbindungen erschwert, diese Wirkungen in Studien zu bewerten.

Der allgemeine Konsens der Mikrodosierer ist, dass diese Verbindungen zu einer signifikanten Verbesserung der Kreativität, Konzentration und emotionalen Gesundheit führen können.

Die meisten dieser Berichte stammen jedoch von Benutzern selbst, die die Psychedelika verwendet haben und eine Verbesserung erwartet haben.

Dies kann zu dem führen, was Wissenschaftler den Placebo-Effekt nennen: eine tatsächliche physikalische oder biologische Veränderung, die zu greifbaren Ergebnissen führt, allein aus der Überzeugung, dass etwas eine Veränderung bewirken wird.

Der Placeboeffekt wird häufig als Kontrolle in Studien verwendet, in denen die Hälfte der Probanden Zuckerpillen (Placebo Pillen) und die andere Hälfte die zu untersuchende Substanz erhält.

woman taking a pill

In den meisten Fällen berichtet eine beträchtliche Anzahl von Personen in der Placebogruppe über Veränderungen und Verbesserungen, obwohl ihnen biologisch inaktive Verbindungen verabreicht wurden.

Von den sehr wenigen Studien, die zur psychedelischen Mikrodosierung durchgeführt wurden, scheinen die Ergebnisse darauf hinzuweisen, dass es keinen erkennbaren Unterschied zwischen Mikrodosen und Placebos gibt. In fast allen selbstberichteten Umfragen und Studien berichten Benutzer jedoch von signifikanten Verbesserungen bei Kreativität, Produktivität und mentaler Stabilität.

Abschließende Gedanken zum Microdosing Silicon Valley Trend

Der Gedanke, im Silicon Valley LSD oder Zauberpilze zu verwenden, mag manchen absurd erscheinen, aber es gibt viele anekdotische Beweise dafür, dass diese Praxis gesund und wirksam ist.

Bekannt als Mikrodosierung, kann die Einnahme von unterschwelligen Dosen von Psychedelika die Leistung, Kreativität und Produktivität verbessern.

Die Mikrodosierung ist im Silicon Valley nach wie vor sehr beliebt und hat sich auch in einer Reihe anderer Branchen zum Standard entwickelt.

Wenn du an den potenziellen Vorteilen der Mikrodosierung interessiert bist, zögern nicht, es auszuprobieren. Vergesse bitte nicht, dabei vorsichtig und sicher zu sein.

 

Share:

Facebook
Twitter
Pinterest
Reddit

More interesting articles to read

shamanic ceremonies

Schamanische Zeremonien und Antike Medizin

Die meisten von uns können ziemlich leicht Bilder von einem Schamanen und einer Gruppe von Stammesangehörigen heraufbeschwören, die um ein Feuer tanzen, psychedelische Medizin einnehmen

kunst lsd

Kunst und LSD: das legendäre Duo

In einer Welt voller Kunst spielen Psychedelika eine große Rolle. Es ist kein Geheimnis, dass viele berühmte Künstler von der psychedelischen Erfahrung inspiriert wurden. Psychedelika

Mikrodosierungs-Retraiten rund um den Globus

Mikrodosierungs-Retraiten auf der ganzen Welt sind von Land zu Land unterschiedlich. Während es zweifellos einige lückenhafte Rückzugsorte gibt, hilft dir das Finden schlechter Bewertungen oder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert