Brainhacking; 10 Tipps für eine bessere Gehirnfunktion

brainhacking

Dank der jüngsten Erweiterung der Mitglieder in der Brainhacking-Community war die Verbesserung deiner Gehirnfunktion noch nie so beliebt! Mit all den jüngsten Forschungen zum Gehirn und seinen vielen Funktionen wissen wir mehr über unser physisches Gehirn als je zuvor. Jetzt, da mehr Informationen verfügbar sind, versuchen Menschen auf der ganzen Welt, ihr Gehirn zu hacken und sowohl in ihrer Arbeit als auch in ihrem Privatleben bessere Leistungen zu erbringen. Ob du ein CEO, eine Hausfrau oder eine Yogalehrerin bist, die Fähigkeit deines Gehirns, optimal zu funktionieren, wird unweigerlich deine Lebensqualität steigern.

Ich glaube fest an die Optimierung des Gehirns und die Selbstverbesserung, weshalb ich mich sehr freue, dich 10 Tipps zum Hacken deines Gehirns zu geben!

I am all about brain optimization and bettering myself which makes me very excited to share with you 10 tips to hack your brain!

Was ist Brainhacking?

Im Wesentlichen ist Brain Hacking die Anwendung verschiedener Techniken, die verwendet werden, um den mentalen Zustand, die kognitiven Prozesse und die Funktion(en) einer Person zu beeinflussen. Mit deinem typischen Lebensstil geht ein entsprechend typisches funktionierendes Gehirn einher. Dies kann dem täglichen Gehirnnebel, einem abgehackten Gedächtnis oder einem Mangel an Motivation ähneln. Der Umgang mit diesen Einschränkungen hindert uns daran, unser wahres Potenzial zu erfahren. Während es dich nur menschlich macht diese Dinge zu erleben, kannst du verhindern, dass sie regelmäßig passieren.

Wenn unser Gehirn optimal funktioniert, verändert sich unser Leben drastisch. Diese positiven Veränderungen können das Wohlbefinden, die Produktivität und vieles mehr steigern. Die Leistungsfähigkeit unseres Gehirns hängt stark davon ab, wie wir mit unserem Geist/Körper interagieren und welchen Lebensstil wir wählen.

Hast du Probleme morgens aufzuwachen? Fehlt es dir an Inspiration und Kreativität? Hast du Schwierigkeiten dir an Informationen zu erinnern? Hast du das Gefühl deine Emotionen nicht mehr unter Kontrolle zu haben? Hast du Probleme deine Fristen einzuhalten? Wenn du eine der obigen Fragen mit Ja beantwortet hattest, dann brauchst du diese Brain-Hacking-Tipps!

10 Tipps für eine bessere Gehirnfunktion

1. Lauf mehr!

Laut Professor Javier Medina vom Baylor College of Medicine, erhöht das Gehen von etwa einer halben Stunde dreimal pro Woche die Funktion in einem Teil deines Gehirns, der als Hippocampus bezeichnet wird. Dieser Teil des Gehirns, der Lernen, Gedächtnis und mehr steuert. Drei halbstündige Spaziergänge pro Woche sind eine einfache und zugängliche Möglichkeit, die Hippocampus-Aktivität zu steigern und deine Fähigkeit Erinnerungen zu behalten zu hacken. Leichte und regelmäßige Bewegung ist im Allgemeinen gut für die Gesundheit des Gehirns. Bleibe also aktiv!

do more walking

2. Erlebe deine Sinne tief.

Nehmen wir den Geruch als Beispiel. Es ist nicht nur (größtenteils) angenehm, seinen Geruchssinn zu benutzen, es ist auch gut für das Gehirn die Sinne tief zu erfahren.

Dies kann beim Backen eines köstlich duftenden Kuche oder beim Vernebeln von ätherischen Ölen erfolgen. Der bewusste Einsatz der Sinne ist eine großartige Möglichkeit, die Gehirnaktivität zu steigern, was eine großartige Möglichkeit ist, das Gehirn körperlich zu trainieren. Es ist schließlich ein Muskel!

3. Versuche, die Erwartungen zu mildern.

Beim Brainhacking geht es nicht nur darum, bei der Arbeit bessere Leistungen zu erbringen. Es ist auch ein großartiges Werkzeug, um Emotionen zu managen und zu stabilisieren.

Wir bekommen einen Dopaminrausch wenn es einen großen Unterschied zwischen einer Erwartung und dem tatsächlichen Ergebnis gibt. Eine unrealistisch hohe Erwartung an etwas zu stellen, das weit von deinen Erwartungen entfernt ist, kann zu viel mehr Enttäuschung führen, als wenn du dich nicht auf diese Erwartung stützt. Dies kann unnötiges Leiden verursachen.

Obwohl dies leichter gesagt als getan ist, ist es sehr hilfreich dein Gehirn darauf zu trainieren weniger zu erwarten. Im Wesentlichen sollte dies das Wohlbefinden, die allgemeine Zufriedenheit und deine Zufriedenheit mit der Realität einer Situation steigern. 

brushing teeth

4. Fordert deine motorischen Fähigkeiten heraus.

Wie ich oben erwähnt habe, ist dein Gehirn ein Muskel und muss es trainiert werden. Das Testen deiner motorischen Fähigkeiten ist ein sehr effektiver und sehr einfacher Gehirnhack!

Diese Technik kann auf so viele Arten in die Praxis umgesetzt werden. Du kannst beispielsweise mit deiner nicht dominanten Hand deine Zähne putzen oder ein neues Hobby beginnen, das deine motorischen Fähigkeiten auf die Probe stellt.

Brainhacking muss nicht langweilig sein! Du kannst damit kreativ sein und es macht Spaß. Fordert du dein motorischen Fähigkeiten täglich heraus um die besten Ergebnisse zu erzielen.

5. Lerne zu meditieren.

Meditieren und mit verschiedenen Methoden experimentieren ist eine fantastische Denksportaufgabe! Ja, es kann etwas Übung erfordern, aber es lohnt sich die Zeit, die du darin investiert.

Im Jahr 2011 führte Harvard eine große Studie über die Auswirkungen der Meditation auf das physische Gehirn durch. Was sie fanden, war erstaunlich! Sie kamen zu dem Schluss, dass das Praktizieren von Achtsamkeitsmeditation tatsächlich die physische Struktur des Gehirns verändern kann!

Es hat sich gezeigt, dass dies die kortikale Dicke im Hippocampus erhöht (siehe oben). Darüber hinaus ergab eine andere Studie, dass eine tägliche fünfminütige Meditation eine länger anhaltende Wirkung auf das Gehirn hat als eine zweistündige Meditationssitzung einmal pro Woche.

Nehme dich jedoch jeden Tag 5 Minuten Zeit, um mit deinem Geist und Körper zu sitzen. Wenn du nicht sicher bist wo du anfangen solltest gibt es heute viele nützliche Apps, die dich beim Einstieg helfen können.

meditation

6. Teste deine Erinnerung.

Etwas, das „Der Erinnerungspalast“ genannt wird, ist eine alte römische und griechische Technik, sich an schwierige Dinge zu erinnern. Dies kann beispielsweise eine Namensliste oder wichtige Zahlenkombinationen wie deine Kreditkartendaten oder Telefonnummern sein.

Mit der Verbreitung von Technologie und der Tatsache, wie sehr wir uns täglich darauf verlassen, wird unser Gehirn immer weniger auf die Probe gestellt. Dies hat schwerwiegende Langzeitschäden für das potenzielle Gedächtnis zur Folge. Die Verwendung von Google Maps ist ein weiteres großartiges Beispiel.

Wir haben uns so entwickelt, dass wir einen Raum im Gehirn haben, der unsere Fähigkeit zu navigieren kontrolliert. Das wird bei der exzessiven Nutzung von Google Maps völlig außer Acht gelassen.

Versuch nächste mahl die Navigation auszuschalten und nutze deine Gedächtnis! Das ist nicht nur gut fürs Gehirn, sondern auch sehr befriedigend!

7. Stoppen und atmen!

Sich die Zeit für die tägliche Atemarbeit zu nehmen, hat zahlreiche Vorteile. Das Durchführen verschiedener Atemmuster aktiviert das Netzwerk des Gehirns, das mit Stimmung, Aufmerksamkeit und Körperbewusstsein verbunden ist.

Sich jeden Tag die Zeit zu nehmen, innezuhalten und zu atmen, mag sich zunächst verrückt anfühlen, aber ich verspreche, es lohnt sich! Regelmäßiges achtsames Atmen kann helfen Symptome von Stress, Angst und manchmal sogar Depressionen zu reduzieren. So einfach es klingt; verlangsam und beobachte deine Atmung.

breathing

8. Probiere Mikrodosierung oder der Einnahme von Nootropika.

Mikrodosierung ist die Einnahme einer Mikromenge einer (nicht psychoaktive) psychedelischen Substanz mit dem Ziel, die Gehirnfunktion und das Wohlbefinden zu verbessern.

Nootropika sind eine Kategorie von Nahrungsergänzungsmitteln für die Gehirngesundheit, die, du hattest es erraten, die Gehirnfunktion und das Wohlbefinden verbessern! Die Kombination der Mikrodosierung mit anderen Nootropika (z. B. Löwenmähnenpilz, Noopept, Ashwagandha usw.) ist eine super einfache Möglichkeit deiner Gehirn zu stärken.

Es ist nichts falsch daran ab und zu einen zusätzlichen Schub zu brauchen! Indem du diese in deine wöchentliche Routine integriert, kannst du den Schlaf verbessern, Hormone stabilisieren und Kreativität und Motivation steigern!

Die Liste der Vorteile ist lang, aber dies sind einige der am häufigsten berichteten Vorteile der Mikrodosierung/Einnahme von Nootropika, die für das Hacken des Gehirns unerlässlich sind!

9. Höre zu, um zu lernen.

Eine großartige Möglichkeit, deiner Gehirn zu optimieren ist zuzuhören, besonders morgens. Wenn du nach dem Aufwachen Probleme hast deiner Gehirn in Gang zu bringen, könnte dies hilfreich für dich sein!

Nehme dir jeden Morgen 10 bis 15 Minuten Zeit, bevor du den Tag beginnt, um etwas zu hören, das dich interessiert. Wenn es interessant ist, wird deiner Gehirn munter und hört es besser zu.

Um die besten Ergebnisse zu erzielen, hören dich etwas Informatives an, auf das du interessiert bist, und sehe kein Video an! Podcasts und Hörbücher sind sehr effektiv. Dies wird das Gehirn auf natürliche Weise stimulieren und dich helfen, den ganzen Tag über bessere Leistungen zu erbringen.

10. Entspann dir bewusst.

Das Erstellen einer stabilen Nachtroutine, die für deine Bedürfnisse optimiert ist, ist ein Gamechanger. So viele von uns denken nicht darüber nach, wie wir unsere letzten wachen Stunden verbringen.

Du weißt, wie jeder sagt, dass die ersten paar Stunden deinem Tage beeinflussen kann, wie du dich für den Rest des Tages fühlt? Nun, wie du deine letzten paar Stunden verbringt, kann weitgehend bestimmen, wie gut du schlaft.

Deine Schlafqualität ist entscheidend für deiner Gehirn. Wenn du schlaft, bleibt deiner Gehirn sehr aktiv! Es ist damit beschäftigt, sich selbst zu reparieren und zu erneuern, sodass du am nächsten Tag erfrischt und startklar aufwacht!

Die Entwicklung einer soliden Nachtroutine kann auch einen gesunden zirkadianen Rhythmus fördern, der deiner Wach-/Schlafzyklus darstellt. Dein Gehirn kann nicht das tun, was es tun soll, wenn du ihm nicht gut schlafen lasst!

wellbeing brain

Das Fazit

Deine Tage sind im Wesentlichen eine Sammlung von Gewohnheiten. Nehme die Zeit, um zu überprüfen, wie du deine Tage verbringt und welche Gewohnheiten du möglicherweise nicht einmal bemerkt. Beseitig Gewohnheiten, die nicht zu dem passen, was du sein möchtest. Viele kleine Änderungen können einen kollektiven und (manchmal) synergistischen Effekt haben. Behandle deinem Gehirn mit Respekt, damit du wirklich gedeihen und nicht nur überleben kann.

Wie oft denkst du darüber nach, wie du denkst?

Share:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest
Share on reddit
Reddit

More interesting articles to read

Mikrodosierung LSD

Mikrodosierung LSD – Wie funktioniert es genau?

Laut einigen Mitgliedern der Mikrodosierungsgemeinschaft kann die Einnahme kleiner Säuredosen Ihr sportlicher, kreativer, konzentrierter und aufmerksamer machen. Stell dich vor, dass das Hippie-Versprechen der 60er

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.